jekiDas Programm „Jedem Kind ein Instrument“ wurde im Jahr 2007 von der Kulturstiftung des Bundes, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V. unter Beteiligung der Kommunen des Ruhrgebiets, privater Förderer und der teilnehmenden Familien als Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 initiiert. Seit dem Schuljahr 2011/12 wird „Jedem Kind ein Instrument“ allein durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gefördert. Seit diesem Zeitpunkt nimmt die Grundschule Bustedt ebenfalls gemeinsam mit der Musikschule Bünde am Projekt teil. Wir starteten im 1. Jahr mit allen 65 Kinder der Eingangsklassen. In diesem Jahr erhielten alle Kinder in ihrem Klassenverband ein zusätzliche Musikstunde, die gemeinsam von einer Musikpädagogin der Musikschule und einer Lehrkraft für das Fach Musik vorbereitet und durchgeführt wurde. Gemeinsames Singen, Tanzen und eine erste Notenlehre standen dabei im Vordergrund. Spielerisch setzten sich die Kinder mit der Musik auseinander. Im Klassenverband lernten sie die musikalischen Parameter, Metrum und Rhythmus, Tonhöhen und Melodien kennen und wurden auf den Instrumentalunterricht im folgenden Schuljahr vorbereitet. Am Ende des Jahres lernten die Kinder verschiedene Instrumente kennen und durften Sie dann auch ausprobieren.

Von den 65 Kindern haben sich dann 45 Kinden entschieden, in die 2. Runde zu gehen. Hier waren die Instrumente Keyboard, Blockflöte, Violoncello und Gitarre im Angebot. In Bezug auf Kosten und Durchführung haben wir das gleiche Vorgehen gewählt wie die teilnehmenden Schulen im Ruhrgebiet. Im 2. Jahr lernten die Grundschulkinder ihr selbst gewähltes Musikinstrument intensiv kennen. Die Musikinstrumente haben eine altersgemäße Größe. Das erleichtert die Handhabung. Sie stehen den Kindern als kostenlose Leihgabe für die Schule und zu Hause zur Verfügung. Einmal pro Woche musizieren die Mädchen und Jungen im Rahmen von „Jedem Kind ein Instrument“ in den Räumlichkeiten der Grundschule Bustedt. Dieser Gruppenunterricht fördert die Motivation der Kinder. Das ermutigende Klangerlebnis, die Klangvielfalt und das Lernen in einem vertrauten Umfeld erleichtern den Kindern den Zugang zur Musik und zu ihrem Instrument. Die Kinder lernen Grundtechniken des Musikinstruments, die musikalischen Parameter und Noten kennen. Inhalte und Lernfortschritte sind bereits auf die Anforderungen im Ensemble abgestimmt, einer zusätzlichen Stunde.
Die ersten Lieder und Instrumentalstücke führen die Schülerinnen und Schüler beim alljährlichen Abschlussvorspiel ihren Familien und Bekannten vor.

Weitere Informationen kann man der Seite www.jedemkind.de entnehmen.

Neben der Kunst stellt die Musik eine wesentliche Grundlage für die Gestaltung unseres Schullebens dar. Hier werden auch zentrale Grundsteine für die gesunde Entwicklung der Kinder gelegt. Neben der Erprobung und Verbesserung ihrer musikalischen Fähigkeiten werden die Persönlichkeitsentwicklung und das Sozialverhalten der Kinder gefördert. Sie lernen, eigene Ideen zu entwickeln und kreativ umzusetzen - und machen dabei zentrale Erfahrungen, die im gesamten Leben bedeutsam sind.

Es ist unser großes Ziel, hoffentlich mit finanzieller Unterstützung des Landes, dieses Projekt ins Schulprogramm zu implementieren und auf die Schulklasse 1-4 auszuweiten, da wir es als große Bereicherung unserer Arbeit verstehen.